Zentralkläranlage des Abwasserverbandes
Laßnitz-Wildbach-Gamsbach
 
Adresse:
Grubenweg 1
8523 Frauental
Tel.: +43 3462/2645
FAX: +43 3462/2645 27
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standort (maps.google.at)



Hauptverantwortlicher:
Ing. Alexander Mathi
Hauptplatz 35
8530 Deutschlandsberg
Tel.: +43 3462/2011 228
FAX: +43 3462/2011 1
228
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Klärbecken der ZentralkläranlgeKlärbecken der vollbiologischen Kläranlage  

Verantwortlich für den Betrieb sind:
Amreich Franz (Klärwärter)
Bichler Franz (Klärwärter)
Wagemann Erik (Klärwärter)

Weitere Informationen:
     
Die Zentralkläranlage des Abwasserverbandes funktioniert nach dem Prinzip der vollbiologischen Abwasserreinigung.

Durch die Tätigkeit von Mikroorganismen werden die Schmutzstoffe aus dem Abwasser entfernt. Unterstützt wird dieser Prozess durch umfangreiche mechanische Verfahren, um einen Reinigungsgrad bei Kohlenstoffverbindungen von mindestens 95 %, bei Phosphor von mindestens
85 % sowie bei Stickstoffverbindungen von mindestens 70 % zu erreichen.


Die Kläranlage wurde im Jahre 1973 für 16.000 EGW erbaut.
Im Jahre 1995 wurde die Kläranlage auf 22.000 EGW erweitert.
Die maximale Durchflussmenge beträgt 220 Liter pro Sekunde.
 
Förderschnecke
  Förderschnecke
  Die Klärwärter Franz Bichler und Franz Amreich (v. l. n. r.)

Die Klärwärter Franz Bichler  
und Franz Amreich (v.l.n.r.)